15. März 2016

Hühnervögel

Für unseren Osterbaum habe ich ein paar Hühnervögel genäht. Sie sind ganz einfach und schnell aus ein paar Reststoffen genäht. Im Netz findet ihr jede Menge verschiedene Anleitungen dazu. Hier meine Variante:
 





Material:
versch. Reste Baumwollstoffe
Bastelfilz in rot
Schnur oder Wolle für Beine
Stopfwatte
Garn zum aufhängen
Schafwolle für Schwanz
 
zuschneiden:
Rechteck 16 x 8 cm aus Baumwollstoff
für Schnabel kleines rotes Filzdreieck mittig falten
 
 

nähen:
Rechteck auf der langen Seite in der Mitte falten (rechts auf rechts). Das gefaltete Filzdreieck auf die rechte Seite des Bruchs an die Schnittkante legen. Auf die andere Seite die Woll-Locken. Zuklappen und auf beiden Seiten feststecken und schmalkantig absteppen (einmal beim Schwanz und einmal beim Schnabel). Auf die rechte Seite wenden und mit Watte leicht stopfen. Bei der Öffnung die Nahtzugabe nach innen klappen und aufeinander stecken. In die Ecken ein langes Stück Schnur oder Garn für die Beine hineinlegen. Bauch schmalkantig zusammen steppen. In der Mitte des Bauches einen Faden durchziehen und fest anziehen, so entsteht die Form des Hühnchens. Der Rest des Fadens dient zum Aufhängen. Mit schwarzer Farbe die Augen aufmalen (oder Perlen annähen).
 



Falls ihr lieber richtige Hühner nähen wollt, könnt ihr einfach auf dem Kopf noch einen Kammen einnähen.

Schönen Dienstag wünscht euch Nadia

Kommentare:

  1. Liebe Nadia,
    tolle Osterhühner! Hab ich gleich weitergepinnt...
    Lieben Gruß Helene

    AntwortenLöschen
  2. Super sind die geworden. Die Farb- und Stroffkombi gefällt mir sehr!
    Da fällt mir wieder ein, dass sie ganz oben auf meiner ToSewListe stehen. Am besten noch vor Ostern....

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen

 
2015-2016 Copyright by Sälbergmacht mit Herz | Design by MiraDesigns | Impressum | Datenschutzerklärung